Finden Sie eine Partner Apotheke in Ihrer Nähe

Die Paleo-Diät – Die richtige Ernährung für den modernen Menschen?

Eine Ernährung basierend auf den Jäger-Sammler-Lebensstil? „Zurück zu den Wurzeln!“ sagen manche Leute. Anhänger dieser Steinzeit-Ernährung glauben, dass der menschliche Körper für diese Art der Ernährung besser geeignet ist als für die moderne Ernährung, die mit der Entwicklung der Landwirtschaft begann – also mit der Verarbeitung von Lebensmitteln.

Was ist die Paleo-Ernährung?
Eine Paleo-Ernährung basiert auf Lebensmitteln ähnlich jenen, die während der Altsteinzeit gegessen worden sein könnten – vor 2,5 Millionen bis 10.000 Jahren. Diese Lebensmittel umfassen in der Regel mageres Fleisch, Fisch, Obst, Gemüse, Nüsse und Samen. Also Lebensmittel, die in der Vergangenheit durch das Jagen und Sammeln erhalten werden konnten.

Die Paleo-Ernährung verbietet solche Nahrungsmittel, welche mit der Einführung der Landwirtschaft vor 10.000 Jahren zur normalen Ernährung hinzukamen. Diese Nahrungsmittel sind zum Beispiel Milchprodukte, Hülsenfrüchte und Getreide.

Im Detail:
Die Empfehlungen variieren hierbei zwischen kommerziellen Paleo-Diäten und strikten Richtlinien, die zu befolgen sind.

Was gilt es zu vermeiden?
-hoch verarbeitet Lebensmittel im Allgemeinen
-Getreide wie Weizen, Hafer und Gerste
-Hülsenfrüchte wie Bohnen, Linsen, Erdnüsse und Erbsen
-Milchprodukte
-Zucker
-Salz
-Kartoffeln

Was kann man ausnahmslos essen?
-Früchte
-Gemüse
-Nüsse und Samen
-Mageres Fleisch, speziell von mit Gras gefütterten Tieren
-Fisch, speziell Fettfische, die reich an Omega-3-Fettsäuren sind (z.B. Lachs, Makrele, Weißer Thunfisch)
-Öle, die aus Früchten und Nüssen (z.B. Olivenöl oder Walnussöl)

Positive Aspekte der Paleo-Ernährung
Ein besonders positiver Aspekt ist das Streichen von verarbeiteten Lebensmitteln, wie Weißbrot, Kartoffelchips, gezuckerte Cornflakes, Schmelzkäse und anderes Convenience Food.
Einer Ernährungsweise mit ausschließlich unverarbeiteten Lebensmitteln zu folgen, führt auch dazu, dass die Natriumaufnahme (Kochsalz) und die Aufnahme von Konservierungsstoffen nach sinken. Ein übermäßiger Verzehr dieser Zutaten bewirkt nachweislich eine Elektrolytimbalanz (Auswirkungen auf den Blutdruck, Nieren) sowie u.a. einen unruhigen Magen und Darm.

Negative Aspekte der Paleo-Ernährung
Der Mensch hat bis dato eine adaptive Lebensweise gegenüber den unterschiedlichsten Ernährungsweisen. Diverse Beispiele der letzten menschlichen Evolution unterstreichen, dass unsere Anatomie und Genetik nicht in der Steinzeit in Stein gemeißelt wurde.

Die Mikroorganismen, mit denen wir unseren Körper teilen, haben sich sogar noch schneller entwickelt. Speziell die Milliarden von Darmbakterien, die uns helfen schwierige Pflanzenfasern zu verdauen, aber genauso um Kalorien kämpfen. Wir haben keinen konkreten Beweis, welche Bakterienstämme tatsächlich im Paläolithikum in unserem Verdauungstrakt zugegen waren.

Fleischkonsum: Offensichtlich kann einen Paleo-Ernährung reich an Fleisch sein. Mehrere Studien haben bereits herausgefunden, dass eine fleischreiche Ernährung, die auch arm an Ballaststoffen (die man vor allem in Hülsenfrüchten, Vollkorngetreide, Gemüse und Obst findet) und gesunden Fetten ist, negative Auswirkungen auf die Gesundheit haben kann. Herzerkrankungen, Verstopfungen und Krebs können damit verbundene Themen sein.

Heute wissen Wissenschaftler, dass die beste Mischung der Proteinaufnahme aus 30 % auf tierischen Produkten beruhen sollte (Fleisch, Milchprodukte, Eier) und aus 70 % pflanzliches Protein (Gemüse, Hülsenfrüchte, Getreide) besteht. Die Paleo-Ernährung streicht da schon mal Milchprodukte, Hülsenfrüchte und Getreide. Das Befolgen dieser Ernährungsweise kann das empfohlene Verhältnis der Proteinquellen kaum erreichen, was zu Nierenproblemen, Gicht und andere Ungleichgewichte im in Ihrem Körper führen kann.

Daneben kann eine strikte Einhaltung dieser Ernährungsform ein schwieriges und anstrengendes Unterfangen sein, nicht nur für Sie und Ihre Familie, genauso für Ihren Körper.


Im Gegensatz dazu, brauchen Sie bei Ihrem LINEAVI Programm auf nichts zu verzichten! Sie würden mit leckeren LINEAVI-Shakes beginnen, welches gemäß des neuesten wissenschaftlichen Stands produziert wurde: Die ideale Kombination aus tierischen und pflanzlichen Proteinen, wertvolle Nährstoffe sowie Vitamine und Mineralstoffe. Alles zusammen bringt Ihren Stoffwechsel auf Touren!

Zum Glück ist das LINEAVI-Programm nicht so radikal wie die Paleo-Diät. Jedoch haben unsere LINEAVI-Ernährungsexperten alle positiven Eigenschaften der Paleo-Ernährung vereinigt: Vermeiden von verarbeiteten Produkten verbunden mit einer großen Menge an Gemüse und Obst, kombiniert mit einem gut hydrierten Körper und körperlicher Bewegung.

Das LINEAVI-Programm beinhaltet genauso, gesunde und ausgewogene Mahlzeiten Schritt-für-Schritt zu Ihrer normalen täglichen Ernährung werden zu lassen. Für Ihre eigene Gesundheit. Mit der LINEAVI Philosophie können Sie den besten Weg finden, um Ihr Gewicht und Ihren persönlichen Lebensstil zu verbessern!

Für Ihr Wohlbefinden!
Juliane
Ihr LINEAVI Ernährungsexpertin